Revit ist eine Buil­ding Infor­ma­ti­on Mode­ling (BIM) Soft­ware von Auto­desk, die für die Pla­nung und Doku­men­ta­ti­on von Gebäu­den ver­wen­det wird. Im Gegen­satz zu Auto­CAD, einem 2D-CAD-Pro­gramm, ist Revit objekt­ori­en­tiert und basiert auf einem 3D-Modell, das als Buil­ding Infor­ma­ti­on Model (BIM) bezeich­net wird.

Woher kommt der Name Revit?

Revit ist eine Abkür­zung für „Revi­se Instant­ly“, die Namens­ge­bung soll dar­auf hin­wei­sen, dass wenn ein Objekt in einer Ansicht (z.B. in der 3D Ansicht) ver­än­dert. sich das Objekt gleich­zei­tig auf allen ande­ren Ansich­ten mit­än­dert. “Unmit­tel­ba­re Über­ar­bei­tung” also 😉

Was kann man mit Revit machen?

Mit Revit kön­nen Sie unter anderem:

Gebäu­de­mo­del­le ver­schie­de­ner Dis­zi­pli­nen erstel­len: Revit ermög­licht es Ihnen, ein vir­tu­el­les 3D-Modell Ihres Gebäu­des zu erstel­len, das alle Bau­tei­le, wie Wän­de, Türen, Fens­ter, Decken und Trep­pen, sowie die tech­ni­sche Infra­struk­tur, wie Lei­tun­gen, Kanä­le und Elek­trik, umfasst. Zudem kön­nen sta­ti­sche rele­van­te Bau­tei­le wie Trä­ger und Fun­da­men­te sowie das dahin­ter­lie­gen­de ana­ly­ti­sche Sys­tem abge­bil­det werden.

Ent­wür­fe visua­li­sie­ren: Revit bie­tet leis­tungs­star­ke Ren­de­ring- und Visua­li­sie­rungs­tools, mit denen Sie foto­rea­lis­ti­sche Bil­der und Vide­os Ihres Gebäu­des erstel­len können.

Bau­plä­ne erstel­len: Revit gene­riert auto­ma­tisch Bau­plä­ne, Schnit­te und Ansich­ten aus dem 3D-Modell.

Men­gen­be­rech­nun­gen erstel­len: Revit kann die Men­gen der ver­wen­de­ten Mate­ria­li­en und Bau­tei­le berech­nen, was bei der Kos­ten­schät­zung und Aus­schrei­bung hilf­reich ist.

Was ist der Unter­schied zwi­schen Auto­CAD und Revit?

Die Haupt­un­ter­schie­de zwi­schen Auto­CAD und Revit sind:

  • Daten­mo­dell: Auto­CAD ist vor allem ein 2D-CAD-Pro­gramm, das auf Zeich­nun­gen basiert und kei­ne Bau­tei­le kennt. Revit ist ein BIM-Pro­gramm, das auf einem 3D-Modell basiert, das aus ver­schie­de­nen Bau­tei­len zusam­men­ge­setzt ist.
  • Kon­sis­tenz: Auto­CAD Zeich­nun­gen sind von­ein­an­der unab­hän­gig und müs­sen bei Ände­run­gen ein­zeln nach­ge­führt wer­den. In Revit hängt alles zusam­men, Ände­run­gen wir­ken sich sofort aus.
  • Funk­tio­na­li­tät: Auto­CAD bie­tet eine brei­te Palet­te von 2D-Zei­chen­werk­zeu­gen. Revit bie­tet Funk­tio­nen für die Erstel­lung und Ver­wal­tung von BIM-Model­len, ein­schließ­lich Gene­rie­rung von Bau­plä­nen, Men­gen­be­rech­nung, Ana­ly­sen und Zusammenarbeit.
  • Anwen­dungs­be­reich: Auto­CAD wird für eine Viel­zahl von Auf­ga­ben ein­ge­setzt, z. B. für die Erstel­lung von Zeich­nun­gen, die tech­ni­sche Doku­men­ta­ti­on und die Pro­dukt­ent­wick­lung. Revit wird haupt­säch­lich für die Pla­nung und Doku­men­ta­ti­on von Gebäu­den verwendet.
p

Info

Die Unter­schie­de zwi­schen CAD und. BIM erör­tern wir in unse­rem Blog­ar­ti­kel “CAD vs. BIM: Die wich­tigs­ten Unter­schie­de”, schau­en Sie ger­ne rein und geben Sie uns Ihr Feedback.

Wie funk­tio­niert Revit?

Revit basiert auf dem Kon­zept der para­me­tri­schen Model­lie­rung. Das bedeu­tet, dass Sie Gebäu­de­mo­del­le erstel­len, indem Sie Objek­te defi­nie­ren und deren Eigen­schaf­ten fest­le­gen. Wenn Sie die Eigen­schaf­ten eines Objekts ändern, wird das gesam­te Modell auto­ma­tisch aktua­li­siert. Inklu­si­ve aller Ablei­tun­gen wie Grund­ris­se, Schnit­te oder Details.

Revit ver­wen­det außer­dem eine Daten­bank, um alle Infor­ma­tio­nen über das Gebäu­de­mo­dell zu spei­chern. Die­se Daten­bank ent­hält Infor­ma­tio­nen über die Abmes­sun­gen, Mate­ria­li­en und Eigen­schaf­ten jedes Objekts im Modell. Die­se Infor­ma­tio­nen kön­nen für Beschrif­tun­gen eben­so wie für die Men­gen­er­mitt­lung genützt werden.

Wie viel kos­tet Revit?

Die Kos­ten für Revit hän­gen von der Lizen­zie­rung ab, die Sie wählen.

  • 1‑Jahres Abon­ne­ment: Die jähr­li­che Abon­ne­ment­ge­bühr liegt bei €2.775,00.
  • 3‑Jahres Abon­ne­ment: Die Abon­ne­ment­ge­bühr für 3 Jah­re liegt bei €8.325,00.
  • Bil­dung: Stu­den­ten und Lehr­kräf­te kön­nen Revit zu ermä­ßig­ten Prei­sen bzw. gra­tis erwer­ben. Mehr dazu unter https://www.autodesk.de/education/edu-software/

Alle Lizen­zen von Revit fin­den Sie im Web­shop von Build Infor­med unter: https://www.buildinformed.com/produkt/autodesk-revit/

Gibt es auch Pake­te mit Revit Lizen­zen und Schulungen?

Ja, bei Build Infor­med bekom­men Sie zum regu­lä­ren Preis einer Revit Lizenz ver­schie­de­ne Zusatzleistungen.

Ab einer Revit Lizenz erhal­ten Sie zum regu­lä­ren Preis von €2.775,00 pro Lizenz fol­gen­de Zusatzleistungen:

Sie spa­ren 333,00€ pro Lizenz. Mehr dazu unter: https://www.buildinformed.com/produkt/autodesk-revit-starter-paket/

Ab drei Revit Lizen­zen erhal­ten Sie für einen klei­nen Auf­preis um Ins­ge­samt €3.337,50 fol­gen­den Zusatzleistungen:

Sie spa­ren 610,50 € pro Lizenz und Teil­neh­mer bei der 1 Jah­res­va­ri­an­te.
Bei einem 3 Jah­res Abon­ne­ment spa­ren Sie sogar 1165,50 €.

Mehr dazu unter: https://www.buildinformed.com/produkt/autodesk-revit-all-inclusive-paket/

Wie lan­ge dau­ert es, Revit zu lernen?

Die Zeit, die Sie benö­ti­gen, um Revit zu ler­nen, hängt von Ihren Vor­kennt­nis­sen und Ihrer Lern­erfah­rung ab. Wenn Sie bereits mit CAD-Soft­ware ver­traut sind, kön­nen Sie die Grund­la­gen von Revit rela­tiv schnell erler­nen. Es gibt jedoch vie­le fort­ge­schrit­te­ne Funk­tio­nen, die Sie mög­li­cher­wei­se nie benö­ti­gen, wenn Sie nicht in einem bestimm­ten Bereich arbeiten.

Es gibt vie­le Res­sour­cen, die Ihnen beim Erler­nen von Revit hel­fen kön­nen, darunter:

Ist Revit abwärtskompatibel?

Ja, Revit ist bis zu einem gewis­sen Grad abwärts­kom­pa­ti­bel. Mehr dazu auf der Hilf­e­sei­te von Auto­desk. https://www.autodesk.de/support/technical/article/caas/sfdcarticles/sfdcarticles/DEU/Backwards-compatibility-of-Revit-with-earlier-releases-of-the-software.html

Sie kön­nen älte­re Revit-Datei­en in neue­ren Ver­sio­nen von Revit öff­nen, Sie kön­nen aber immer nur in der aktu­el­len Ver­si­on von Revit spei­chern: eine Ver­si­ons-Aus­wahl steht beim Spei­chern nicht zur Ver­fü­gung. Auch kön­nen Sie nicht mit älte­ren Revit-Ver­sio­nen neue­re Revit-Model­le öffnen.

Wel­che For­ma­te kann Revit exportieren?

Revit kann in eine Viel­zahl von For­ma­ten expor­tie­ren, darunter:

Haupt­ka­te­go­rien:

  • CAD-For­ma­te: DWG, DXF, DGN, ACIS, SAT, OBJ, STL, STEP, DWF/DWFx
  • Bau­stel­len­for­ma­te: ADSK, FBX, NWC
  • Ener­gie­ana­ly­se­mo­del­le : gbXML
  • IFC: Indus­try Foun­da­ti­on Classes
  • Bil­der und Ani­ma­tio­nen: Walk­th­rough — AVI, Solar­stu­die — AVI, Bil­der — JPEG, TIFF, BMP, TAR­GA, PNG

Wei­te­re Formate:

  • ODBC-Daten­bank
  • Micro­soft® Access
  • Micro­soft® Excel
  • Micro­soft® SQL Server
  • TXT
  • RVT, RFA, RTE, RFT (Revit-eige­ne Formate)
  • SKP
  • BMP, PNG, JPG, JPEG, TIF (Bild­for­ma­te)

Wel­che Sys­tem­an­for­de­run­gen hat Revit?

Die Sys­tem­an­for­de­run­gen für Revit vari­ie­ren je nach Ver­si­on der Soft­ware und den ver­wen­de­ten Funk­tio­nen. Im All­ge­mei­nen benö­ti­gen Sie jedoch einen leis­tungs­star­ken Com­pu­ter mit einem 64-Bit-Betriebs­sys­tem, einem Intel- oder AMD-Pro­zes­sor mit min­des­tens 3 GHz Takt­fre­quenz, 16 GB RAM und einer Gra­fik­kar­te mit min­des­tens 4 GB VRAM. Soll­ten Sie mit grö­ße­ren Model­len oder gar mit Punkt­wol­ken arbei­ten wol­len, emp­feh­len wir 32 GB oder bes­ser 64 GB RAM Arbeits­spei­cher. Eben­falls emp­feh­len wir eine SSD Fest­plat­te zur Spei­che­rung der Daten. Sie soll­ten auch auf die Ver­wen­dung eines Star­ken sin­gle-Core-Pro­zes­sors ach­ten. Auto­desk behaup­tet zwar, dass vie­le Funk­tio­nen meh­re­re Ker­ne ver­wen­den, die haupt­säch­lich ver­wen­de­ten Werk­zeu­ge benüt­zen aber wei­ter­hin nur einen Kern.

Sie kön­nen die genau­en Sys­tem­an­for­de­run­gen für Revit auf der Auto­desk-Web­site fin­den: https://www.autodesk.com/support/technical/article/caas/sfdcarticles/sfdcarticles/System-requirements-for-Autodesk-Revit-products.html

Was ist der Unter­schied zwi­schen Revit und Revit LT?

Revit LT ist eine abge­speck­te Ver­si­on von Revit, die für klei­ne­re Pro­jek­te und Ein­zel­an­wen­der ent­wi­ckelt wur­de. Sie bie­tet die meis­ten grund­le­gen­den Funk­tio­nen von Revit, aber eini­ge erwei­ter­te Funk­tio­nen sind nicht ver­füg­bar, wie z. B.:

  • Arbeits­tei­lung: Mög­lich­keit, mit meh­re­ren Benut­zern gleich­zei­tig an einem Modell zu arbeiten.
  • Ana­ly­se: Werk­zeu­ge zur Ana­ly­se von Gebäu­de­leis­tung und ‑sta­bi­li­tät.
  • Inte­grier­tes Ren­de­ring: Mög­lich­keit zum Erstel­len von foto­rea­lis­ti­schen Ren­de­rings und Visualisierungen.

Revit LT ist eine gute Opti­on für Anwen­der, die eine kos­ten­güns­ti­ge­re Alter­na­ti­ve zu Revit benö­ti­gen und die erwei­ter­ten Funk­tio­nen nicht benötigen.

Hier ist eine Tabel­le, die die wich­tigs­ten Unter­schie­de zwi­schen Revit und Revit LT zusammenfasst:

Funk­ti­on

Revit

Revit LT

Preis Höher Nied­ri­ger
Benut­zer­an­zahl Meh­re­re Benutzer Ein­zel­an­wen­der
Arbeits­tei­lung Ja Nein
Ana­ly­se Ja Nein
Inte­grier­tes Rendering Ja Nein
For­ma­te Alle Ein­ge­schränkt

Wel­che Ver­si­on von Revit ist die rich­ti­ge für Sie?

Die Ent­schei­dung, ob Sie Revit oder Revit LT ver­wen­den soll­ten, hängt von Ihren spe­zi­fi­schen Anfor­de­run­gen und Ihrem Bud­get ab. Wenn Sie an gro­ßen Pro­jek­ten mit meh­re­ren Benut­zern arbei­ten oder erwei­ter­te Funk­tio­nen benö­ti­gen, ist Revit die rich­ti­ge Wahl. Wenn Sie jedoch nur an klei­ne­ren Pro­jek­ten arbei­ten und die erwei­ter­ten Funk­tio­nen nicht benö­ti­gen, ist Revit LT eine gute Option.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Revit und Revit LT fin­den Sie auf der Autodesk-Website:

Wo fin­de ich Revit-Vorlagen?

Es gibt ver­schie­de­ne Quel­len für Revit-Vorlagen:

  • Unter­neh­mens­vor­la­gen: Wenn Sie in einem Unter­neh­men arbei­ten, haben Sie mög­li­cher­wei­se Zugriff auf fir­men­ei­ge­ne Vor­la­gen, die auf Ihre spe­zi­fi­schen Arbeits­ab­läu­fe und Richt­li­ni­en abge­stimmt sind.
  • Eige­ne Vor­la­gen: Sie kön­nen auch Ihre eige­nen Revit-Vor­la­gen erstel­len, indem Sie eine vor­han­de­ne Vor­la­ge anpas­sen oder von Grund auf neu erstel­len. Falls Sie dabei auf Fra­ge­stel­lun­gen sto­ßen hilft Ihnen natür­lich ger­ne unser Support.
  • Vor­la­gen von Build Infor­med: Build Infor­med fer­tigt seit Jah­ren Tem­pla­tes für ver­schie­dens­te Unter­neh­men. Das Hoch­bau-Tem­p­la­te für den DACH Raum fin­den Sie hier: https://www.buildinformed.com/produkt/revit-architektur-template/
p

Info

Bei der Aus­wahl einer Revit-Vor­la­ge ist es wich­tig zu berück­sich­ti­gen, für wel­che Art von Pro­jekt sie ver­wen­det wird, wel­che Funk­tio­nen benö­tigt wer­den und wel­che Stan­dards ein­zu­hal­ten sind.

Wie kann ich Revit mit ande­ren Soft­ware­pro­gram­men integrieren?

Revit kann mit einer Viel­zahl ande­rer Soft­ware­pro­gram­me inte­griert wer­den, um den Daten­aus­tausch und die Zusam­men­ar­beit zu ver­bes­sern. Eini­ge gän­gi­ge Inte­gra­ti­ons­mög­lich­kei­ten sind:

  • CAD-Soft­ware: Revit kann mit CAD-Soft­ware wie Auto­CAD und Civil 3D Daten impor­tie­ren und expor­tie­ren. Dies ermög­licht es Ihnen, 2D-Zeich­nun­gen in Revit-Model­le zu inte­grie­ren und umgekehrt.
  • ERP- und CRM-Sys­te­me: Revit kann mit ERP- (Enter­pri­se Resour­ce Plan­ning) und CRM- (Cus­to­mer Rela­ti­onship Manage­ment) Sys­te­men inte­griert wer­den, um Pro­jekt­kos­ten und ‑zeit­plä­ne zu ver­fol­gen und Kun­den­in­for­ma­tio­nen zu ver­wal­ten. Wenn Sie wei­te­re Fra­gen dazu haben, kon­tak­tie­ren Sie uns ger­ne, unse­re Soft­ware­ent­wick­ler haben Revit schon an vie­le ERP Sys­te­me wie SAP oder COMOS “ange­schlos­sen”.
  • Gebäu­de­si­mu­la­ti­ons­soft­ware: Revit kann mit Gebäu­de­si­mu­la­ti­ons­soft­ware wie Ener­gy­Plus und Auto­desk Insight inte­griert wer­den, um die Ener­gie­ef­fi­zi­enz und die Leis­tung von Gebäu­den zu analysieren.
  • Cloud-basier­te Kol­la­bo­ra­ti­ons­platt­for­men: Revit kann mit cloud­ba­sier­ten Kol­la­bo­ra­ti­ons­platt­for­men wie BIM 360 und ACC inte­griert wer­den, um die Zusam­men­ar­beit an BIM-Pro­jek­ten mit Team­mit­glie­dern und exter­nen Part­nern zu ermög­li­chen. Mit Auto­desk BIM Col­la­bo­ra­te Pro kön­nen Sie sogar standort­über­grei­fend in Model­len zus­am­man­ar­bei­ten https://www.autodesk.de/products/bim-collaborate/
Gleichzeitig im Modell arbeiten
p

Info

Die Art und Wei­se, wie Sie Revit mit ande­ren Soft­ware­pro­gram­men inte­grie­ren, hängt von Ihren spe­zi­fi­schen Bedürf­nis­sen und Arbeits­ab­läu­fen ab. Es ste­hen ver­schie­de­ne Inte­gra­ti­ons­lö­sun­gen zur Ver­fü­gung, sodass Sie die­je­ni­ge fin­den kön­nen, die am bes­ten zu Ihnen passt.

Wie erler­ne ich Revit?

Auto­desk bie­tet ver­schie­de­ne Res­sour­cen zum Erler­nen von Revit, darunter:

  • Online-Kur­se und Tuto­ri­als: Auto­desk stellt auf sei­ner Web­site https://www.autodesk.com/learn kos­ten­lo­se und kos­ten­pflich­ti­ge Online-Kur­se und Tuto­ri­als zur Verfügung.
  • You­Tube-Kanä­le: Zahl­rei­che You­Tube-Kanä­le bie­ten Video-Tuto­ri­als und Anlei­tun­gen zu Revit.
  • Bücher und Fach­zeit­schrif­ten: Ver­schie­de­ne Bücher und Fach­zeit­schrif­ten ver­tie­fen das Wis­sen rund um Revit.
  • Zer­ti­fi­zie­rungs­kur­se: Auto­desk bie­tet zer­ti­fi­zier­te Kur­se an, die Sie zu einem Revit-Pro­fi machen.
  • Schu­lungs­un­ter­la­gen : Im Shop von Build Infor­med fin­den Sie eine Viel­zahl von Schu­lungs­un­ter­la­gen zum Selbst­stu­di­um https://www.buildinformed.com/produkt-kategorie/schulungsunterlagen/
  • Kur­se und Schu­lun­gen: Build Infor­med bie­tet eine Rei­he von Schu­lun­gen für jedes Niveau an, mehr dazu unter https://www.buildinformed.com/revit-schulungen/
  • Sup­port: Wenn Sie anste­hen, hilft Ihnen das Team von Build Infor­med auf kur­zem Wege wei­ter, kon­tak­tie­ren Sie uns in die­sem Fall jeder­zeit unter https://www.buildinformed.com/kontakt/

Was genau ist eine Revit Familie?

Stel­len Sie sich Revit Fami­li­en als digi­ta­le Bau­kas­ten­ele­men­te vor, mit denen Sie Wän­de, Türen, Fens­ter, Möbel und ande­re Bau­tei­le erstel­len und anpas­sen kön­nen. Jede Fami­lie defi­niert die Eigen­schaf­ten und Ver­hal­tens­wei­sen eines Bau­teils, ein­schließ­lich sei­ner Geo­me­trie, Mate­ria­li­tät, Para­me­ter und Bezie­hun­gen zu ande­ren Ele­men­ten im Modell.

Wo fin­de ich Revit Familien?

Es gibt ver­schie­de­ne Quel­len, um Revit Fami­li­en zu finden:

  • Auto­desk Revit Con­tent Libra­ry: Auto­desk bie­tet eine umfang­rei­che Samm­lung von kos­ten­lo­sen und kos­ten­pflich­ti­gen Revit Fami­li­en auf der https://www.autodesk.de/support/technical/article/caas/sfdcarticles/sfdcarticles/DEU/Revit-Content-Library.html .
  • Her­stel­ler-Web­sei­ten: Vie­le Her­stel­ler von Bau­ele­men­ten bie­ten Revit Fami­li­en ihrer Pro­duk­te zum Down­load auf ihren Web­sites an.
  • Add-on-Stores: Ver­schie­de­ne Anbie­ter stel­len Revit Fami­li­en über Online-Stores wie BIM­ob­ject https://www.bimobject.com/de oder MEPcon­tent https://www.mepcontent.com/de/ zur Verfügung.
  • Eige­ne Erstel­lung: Fort­ge­schrit­te­ne Anwen­der kön­nen Revit Fami­li­en mit­hil­fe des Fami­li­en­edi­tors in Revit selbst erstellen.
  • Revit Fami­li­en erstel­len las­sen: Build Infor­med erstellt auf Anfra­ge Fami­li­en jeder Funk­tio­na­li­tät und Kom­ple­xi­tät; kon­tak­tie­ren Sie uns ger­ne, wir erstel­len ger­ne Fami­li­en für Sie. https://www.buildinformed.com/kontakt/

Wie erstellt man Revit Familien?

Die Erstel­lung von Revit Fami­li­en erfor­dert grund­le­gen­de Kennt­nis­se in 3D-Model­lie­rung und Para­me­tri­sie­rung. Auto­desk bie­tet ver­schie­de­ne Tuto­ri­als und Schu­lungs­ma­te­ria­li­en, die Sie Schritt für Schritt durch den Pro­zess füh­ren. Im Kern umfasst die Erstel­lung die fol­gen­den Schritte:

  • Defi­ni­ti­on der Kate­go­rie und der Para­me­ter: Legen Sie fest, zu wel­cher Revit Kate­go­rie die Fami­lie gehört (z. B. Tür, Wand, Fens­ter) und defi­nie­ren Sie die rele­van­ten Para­me­ter, die das Ver­hal­ten und die Dar­stel­lung des Bau­teils steuern.
  • 3D-Model­lie­rung: Erstel­len Sie ein 3D-Modell des Bau­teils, das die gewünsch­te Geo­me­trie und Details aufweist.
  • Zuwei­sung von Mate­ria­li­en und Eigen­schaf­ten: Wei­sen Sie dem 3D-Modell Mate­ria­li­en, Tex­tu­ren und wei­te­re Eigen­schaf­ten zu, um sein Aus­se­hen und Ver­hal­ten im Pro­jekt zu definieren.
  • Erstel­lung von Fami­li­en­pa­ra­me­tern: Ver­knüp­fen Sie bei Bedarf die geo­me­tri­schen Eigen­schaf­ten des Modells mit den defi­nier­ten Para­me­tern, um die para­me­tri­sche Anpass­bar­keit zu gewährleisten.
  • Tes­ten und Laden der Fami­lie: Tes­ten Sie die Fami­lie gründ­lich und laden Sie sie anschlie­ßend in Ihre Revit Biblio­thek, um sie in zukünf­ti­gen Pro­jek­ten ver­wen­den zu können.

Wel­che Fami­li­en­ty­pen gibt es in Revit?

Revit unter­schei­det grund­sätz­lich zwi­schen zwei Familientypen:

  • Sys­tem­fa­mi­li­en: Die­se Fami­li­en sind in einer Revit-Vor­la­ge ent­hal­ten und kön­nen nicht sepa­rat gespei­chert wer­den. Sie sind nur begrenzt ver­än­der­bar. Dazu zäh­len zum Bei­spiel Wän­de oder Luftkanäle.
  • Lad­ba­re Fami­li­en: Die­se Fami­li­en kön­nen als RFA-Datei gespei­chert wer­den und sind unbe­grenzt ver­än­der­bar. Dazu gehö­ren zum Bei­spiel Türen, Form­teil in Luft­ka­nä­len oder Planköpfe.

Was ist der Unter­schied zwi­schen typen­ba­sier­ten Fami­li­en und Exem­plar­ba­sier­ten Familien?

  • Typen­ba­sier­te Fami­li­en: Die­se Fami­li­en bie­ten eine Samm­lung von Varia­tio­nen, die durch Para­me­ter gesteu­ert wer­den. Ändern Sie die Para­me­ter­wer­te, so ändert sich auch die Dar­stel­lung und das Ver­hal­ten des Bauteils.
  • Exem­plar­ba­sier­te Fami­li­en: Im Gegen­satz zu typen­ba­sier­ten Fami­li­en defi­niert jede Instanz die­ser Fami­lie einen ein­zig­ar­ti­gen Zustand. Sie eig­nen sich daher ide­al für indi­vi­du­el­le Bau­tei­le, die sich von ande­ren Exem­pla­ren der­sel­ben Fami­lie deut­lich unterscheiden.

Was sind ver­schach­tel­te Familien?

Ver­schach­tel­te Fami­li­en ermög­li­chen die Erstel­lung kom­ple­xer Bau­tei­le aus meh­re­ren ein­zel­nen Fami­li­en. Dabei wird eine Fami­lie in eine ande­re ein­ge­bet­tet und deren Para­me­ter mit den Para­me­tern der über­ge­ord­ne­ten Fami­lie ver­knüpft. Dies bie­tet enor­me Fle­xi­bi­li­tät bei der Gestal­tung und Anpas­sung von Baugruppen.

Was sind Adap­ti­ve Familien?

Adap­ti­ve Fami­li­en pas­sen sich auto­ma­tisch an die Geo­me­trie umge­ben­der Bau­tei­le an. Sie sind beson­ders nütz­lich für Ele­men­te, die sich an unre­gel­mä­ßi­ge For­men oder Höhen­un­ter­schie­de anpas­sen müs­sen, wie z. B. eine Gewöl­be­de­cke, die sich an die Bedin­gun­gen im Raum anpasst. Adap­ti­ve Fami­li­en sind anfangs etwas kom­pli­zier­ter zum Erstel­len, soll­ten Sie dabei Fra­gen haben, mel­den Sie sich ger­ne bei uns, wir hel­fen Ihnen weiter.

 

Wie sehe ich die Daten der Revit Datenbank? 

Mit­tels dem Revit Look­up Tool. Das Revit Look­up Tool ist ein inter­ak­ti­ves Werk­zeug, mit dem Sie die Revit-Pro­jekt­da­ten­bank erkun­den kön­nen. Es ermög­licht Ihnen, BIM-Ele­ment­pa­ra­me­ter, Eigen­schaf­ten und Bezie­hun­gen anzu­zei­gen und zu navigieren.

Egal, ob Sie ein erfah­re­ner Pro­fi oder ein Anfän­ger sind, RevitLook­up ist ein unver­zicht­ba­res Werk­zeug für jeden, der mit Revit-Pro­jek­ten arbei­tet. Sei­ne Benut­zer­freund­lich­keit und fort­schritt­li­chen Funk­tio­nen machen es zur per­fek­ten Lösung für die Erkun­dung, Ana­ly­se und Mani­pu­la­ti­on von Revit-Datenbanken.

Hier gehts zum Blog von Jere­my Tam­mik dem Vater des Look­up Tools https://thebuildingcoder.typepad.com/blog/2024/04/revit-2025-and-revitlookup-2025.html

Hier fin­den Sie die offi­zi­el­le Git­Hub Sei­te und das Look­up Tool zum Down­load: https://github.com/jeremytammik/RevitLookup

 

p

Info

Haben Sie noch wei­te­re Fra­gen zu Auto­desk Revit? Schrei­ben Sie uns ger­ne in den Kom­men­ta­ren und wir beant­wor­ten Ihre Fra­ge gerne.

 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner