Recap-Wol­ken in ein loka­les Sys­tem ändern

VERBUND X Accelerator

Per­fek­te Theorie

Eigent­lich ein per­fek­ter Work­flow: Der oder die Ver­mes­serIn lie­fert geo­re­fe­ren­zier­te Wol­ken. Die­se wer­den nach gemein­sam genutz­ten Koor­di­na­ten in Revit ver­knüpft. Lei­der gibt es jedoch ein paar Schön­heits­feh­ler. Die­se begin­nen bei ein­fa­chen Feh­ler­mel­dun­gen und enden bei Wol­ken, die bis zu einem hal­ben Meter ver­scho­ben sind. In einem Pro­jekt hat­ten wir die­se Pro­ble­me sogar gleich­zei­tig: Wäh­rend auf einer Maschi­ne die Wol­ke kor­rekt posi­tio­niert war, war sie auf dem Nach­bar-Rech­ner um 30 cm ver­scho­ben. Eine Zen­tral­da­tei, eine glei­che Wol­ke, ver­schie­de­ne Darstellungen.

Hin­ter­grund

Bei geo­re­fe­ren­zier­ten Koor­di­na­ten hat jeder Punkt oft  5 Stel­len (und mehr) vor dem Kom­ma ste­hen. Die­se Län­gen wer­den in Revit von Metern in Feet umge­rech­net. Da kommt es natür­lich zu Run­dungs­feh­lern. Und je grö­ßer die Zah­len­wer­te, des­to grö­ßer der Rundungsfehler. 

Step-by-step: So funktioniert’s

Das brau­chen wir:

  • Geo­re­fe­ren­zier­te Wol­ken in Recap
  • Recap in der neu­es­ten Version
  • Gemein­sam genutz­te Koor­di­na­ten in Revit

Anlei­tung

In Revit ist die Wol­ke bereits nach gemein­sam genutz­ten Koor­di­na­ten plat­ziert. Durch Aus­wahl des Pro­jekt­ba­sis­punk­tes kön­nen wir die gemein­sam genutz­ten Koor­di­na­ten abfra­gen. Die­se schau­en zum Bei­spiel so aus:

Mit die­sen Anga­ben geht es nach Recap und hier zur Funk­ti­on “Update Origin”:

Ein Fens­ter öff­net sich (aber nur in den neue­ren Ver­sio­nen). Hier wer­den die Koor­di­na­ten nach die­sem Sche­ma eingetragen:

Wei­te­re Regeln sind zu beachten

  1. Punkt für Dezi­mal­kom­ma in Recap
  2. Die Dreh­rich­tung ist in RECAP umge­kehrt als in Revit!
  3. Der Win­kel darf nicht grö­ßer als 180° sein (also ‑90° statt 270°)
  4. Zah­len müs­sen ein­ge­tippt wer­den. Copy-Pas­te funk­tio­niert nicht.

Jetzt lie­gen die Punkt­wol­ken in einem neu­en loka­len Koor­di­na­ten­sys­tem. Das Recap-Pro­jekt kann jetzt direkt in Revit mit Ursprung zu Ursprung gela­den wer­den. Wer will kann natür­lich auch neue RCS-Datei­en exportieren. 

Was pas­siert mit neu­en Wolken?

Und hier die Good News: Alle neu­en Wol­ken, die geo­re­fe­ren­ziert daher­kom­men und in das ange­pass­te Recap-Pro­jekt gela­den wer­den, sit­zen gleich am rich­ti­gen Platz. 

Und wer (war­um auch immer) zu den Geo­ko­or­di­na­ten zurück will, kann das auch:

Olaf Her­mann

Olaf Her­mann grün­de­te gemein­sam mit Jakob und Peter Hirn die Build Infor­med GmbH. Wir sind froh, jeman­den mit sei­ner Erfah­rung und Exper­ti­se in unse­rem Team zu haben.

Build Infor­med News

Jetzt zum News­let­ter anmel­den und über die neu­es­ten Bei­trä­ge, Ver­an­stal­tun­gen und Tipps & Tricks infor­miert wer­den. Sie kön­nen sich jeder­zeit wie­der abmelden.

 


GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner