Startbild Wandflächen Berechnung
Bild: Olaf Hermann (Build Informed) und Joachim Feldes (Trigonos)

Wie die Faust aufs Auge

Wir freuen uns sehr, dass sich unser langjähriger Partner Joachim Feldes, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Trigonos, die Zeit genommen hat, uns Rede und Antwort zu stehen. Gemeinsam haben wir bereits einige Projekte erfolgreich umgesetzt und es macht immer wieder Spaß mit Joachim zusammenzuarbeiten.

Im Gespräch mit Joachim Feldes

Lieber Joachim, als treuer Partner haben wir einige Fragen an dich in Bezug auf eure Dienstleistungen, Challenges, die BIM und die Digitalisierung der Baubranche mit sich bringen und die Zusammenarbeit mit Build Informed. 

 

 

Was macht Trigonos und was ist es, das euch auszeichnet?

Trigonos ist ein fachlich sehr breit aufgestellter Vermessungs-Dienstleister mit überregionalem Aktionsradius und sehr hoch qualifiziertem Personal. Der Anteil der Akademiker liegt bei über 30%. Unsere Kernkompetenz ist die hybride 3D Vermessung mit kundenspezifischer Visualisierung. Das heißt einerseits, die für die Vermessungsaufgabe geeigneten Sensoren auswählen und entsprechend einsetzen. Und andererseits, die gewonnen Messdaten richtig interpretieren, um aus ihnen korrekte und bestmögliche Ergebnisse abzuleiten und nach Kundenanforderung zu visualisieren. Das klingt vielleicht einfach, ist aber auf Grund der Vielfalt an verfügbaren Sensoren (Tachymeter, Lasertracker, Industriescanner, Terrestrischer und Airborne Laserscanner, Fotokamera, Neigungssensor, IMU, etc.) und der immer komplexer werdenden Aufgabenstellungen ein Kriterium geworden.

 

 

Wer sind eure Kunden?

Zu unseren Kunden zählen wir Gebietskörperschaften, Kommunen, Planer, Baufirmen, Industrie, Infrastrukturbetreiber und auch Privatkunden.

 

 

Wie verändert sich eure Arbeit durch BIM und die Digitalisierung der Baubranche? Was waren die größten Hürden, die ihr meistern musstet?

Personal: Die größte Hürde war Personal mit „doppelter“ Qualifikation zu finden bzw. auszubilden. Für die wirtschaftliche Abwicklung der Projekte braucht es vermessungstechnisches und(!) hoch- und tiefbautechnisches Know-How. Unsere Mitarbeiter erfüllen diese Kriterien. Bis wir dort hingekommen sind, war ein langer und harter Weg zu beschreiten.

Software: Die Auswahl der geeigneten Softwarepakete war herausfordernd. Die richtige Software gibt es nicht. Man muss den Kompromiss finden. Und man arbeitet nicht nur mit einer Software, sondern von der Vermessung bis zum 3D-BIM Modell mit 5 oder mehr Softwarepaketen.

Hardware: Für die Hardware gilt dasselbe wie für die Software. Letztendlich hat uns die Entscheidung „Qualität vor Preis“ recht gegeben.

 

 

Wer ist aus deiner Sicht unter den österreichischen Vermessern Vorreiter in Sachen BIM und warum?

Nachdem wir mit dem Vorläufer der BIM Dienstleistung eigentlich schon 2005 begonnen haben, zähle ich – ohne Überheblichkeit – Trigonos auf alle Fälle in Westösterreich zu den Vorreitern. Auf die Resonanz vom Markt mussten wir eine Zeit lang warten, aber das ist wahrscheinlich normal für einen Early Adopter in diesem Segment.

 

 

Wo hört der Service eines Vermessers auf und ab wann braucht er einen Partner für Zusatzleistungen?

Den Partner braucht man, wenn es gilt, unterschiedliche Kompetenzen zu bündeln. Oder auch, wenn das Auftragsvolumen die eigenen Kapazitäten überschreitet.

 

 

In welchen Projekten haben Trigonos und Build Informed aus deiner Sicht erfolgreich zusammengearbeitet?

Zunächst auf alle Fälle bei der Planung, wenn es darum ging sich abzustimmen, die Schnittstellen zu definieren, wie die Kompetenz- und die Rollenverteilung aussieht. Und das wichtigste, wie man dem Kunden gegenüber auftritt.

Und dann natürlich bei der konkreten Abwicklung des Auftrages. Da sehen wir die interne Kommunikation zwischen den Partnern und die externe Kommunikation dem Kunden gegenüber als Pluspunkt.

 

 

Warum ist eine strategische Partnerschaft mit Build Informed aus deiner Sicht sinnvoll?

Diese konkrete Partnerschaft lebt und prosperiert vom gegenseitigen Vertrauen, der Verlässlichkeit und der Empathie dem Geschäftspartner gegenüber. Neben diesen Grundvoraussetzungen führen die jeweilige Professionalität, die gemeinsamen Qualitätsstandards hinsichtlich technischer Ausführung und Dienstleistungserbringung sowie die gemeinsame Sprache immer wieder zum Erfolg.

 

 

Das freut uns natürlich sehr zu hören. Mit einem zuverlässigen Partner wie Trigonos arbeiten wir immer wieder gerne zusammen und freuen uns auch in Zukunft gemeinsam Kunden zu begeistern.

 

Sind Sie auf der Suche nach dem passenden Deckel?

Build Informed News

Jetzt zum Newsletter anmelden und über die neuesten Beiträge, Veranstaltungen und Tipps & Tricks informiert werden. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.